Montag, 26. Oktober 2015

DIES & DAS: Liebster Award

Es ist passiert! Katha und ich wurden von Tanja von Reading Parrot für den Liebster Award nominiert. Dafür vielen Dank - wir fühlen uns geehrt und stellen uns natürlich den 11 Fragen, die du für uns vorbereitet hast. 

Was ist der Liebster Award eigentlich?
Der Liebster Award wurde ins Leben gerufen, um Blogger miteinander zu vernetzen und weniger bekannten Blogs ein wenig mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Das Ganze funktioniert wie ein Kettenbrief: Ein Blogger nominiert 5-11 andere Blogger und stellt ihnen 11 Fragen, die diese dann beantworten und anschließend wiederum neue Blogger nominieren müssen. Und jetzt sind wir also an der Reihe - viel Spaß mit unseren Antworten ;)


1. „Das perfekte Dinner“ – Du und vier fiktionale Figuren: Wer sind die Vier, mit denen du gerne eine Woche lang zu Abend essen würdest? 

Svenja: Eine echt coole Frage :D Also auf jeden Fall Harry Potter und Hermine Granger - ich wollte schon immer mal wissen, wie Butterbier schmeckt, und außerdem könnten sie das Küchenchaos blitzschnell mit einem Schwenk ihrer Zauberstäbe beseitigen. :D Und dann würde ich mich noch über Katniss Everdeen und Sherlock Holmes freuen - einfach der Unterhaltung wegen. Meine Kombi ist also: Harry Potter, Hermine Granger, Katniss Everdeen und Sherlock Holmes - yiiiiha, let's cook! :D

Katha: Hm, das ist eine ganz, ganz böse Frage. Ich bin ganz und gar nicht entscheidungsfreudig... Also Nr. 1 wäre wohl Owen aus Just Listen von Sarah Dessen, weil ich nur zu gerne mit ihm über Musik diskutieren würde. Nr. 2 wäre Staubfinger aus Tintenherz von Cornelia Funke - der kann mit seinen Feuerkünsten garantiert für etwas Unterhaltung sorgen (und man kann ggf. auf den Herd verzichten und ein Lagerfeuer machen^^). Und damit ich auch etwas weibliche Verstärkung hab, hole ich mir noch Mulan und außerdem Gabby aus Die Welt zu Füßen von Lesley Lokko dazu. Mulan, weil sie eine beeindruckende, starke (Zeichentrick-)Figur ist (die aber auf einer Legende basiert), und Gabby ist eine der wenigen weiblichen Romanfiguren, die ich wirklich richtig liebgewonnen habe. Clevererweise würde ich übrigens in dem Zeitraum eine "Das perfekte Dinner"-Woche mit Svenja und ihren Tischgenossen arrangieren ;)

2. Bald ist Halloween. Spielt das für dich eine Rolle oder lebst du in einem komplett halloweenfreien Umfeld?

Svenja: Also...ich hasse es, mich zu verkleiden - Kostüme sind für mich an Halloween deshalb ebenso ein No Go wie während des Faschings. Aber Halloween-Deko (vor allem Kürbisse) liebe ich. Insbesondere aber die Horror-Filme im TV: Es gibt nicht Herrlicheres, als am Halloween-Abend so einen richtig Schocker zu schauen und sich dabei zu Tode zu gruseln. Ich bin übrigens offen für Vorschläge, falls mir jemand einen tollen Horrorfilm empfehlen kann, den man unbedingt gesehen haben muss ;)

Katha: Früher hab ich immer ein bisschen darauf hingefiebert, aber inzwischen eigentlich nicht mehr. Ich hab es auch nicht so mit dem Verkleiden, weil mir nichts "Gruseliges" einfällt. Horrorfilme schau ich mir definitiv NICHT an, weil ich danach zu paranoid bin. Also im Grunde lass ich es einfach nur an mir vorbeiziehen. 

3. Du gewinnst 30 Mio. €uro im Lotto: Was würdest du auf jeden Fall und als Allererstes kaufen? 

Svenja: Als Allererstes? Puh...ich denke eine Farm in North Carolina / USA. Ich träume davon, mich komplett zurückzuziehen, allein mit meinen Büchern, meinen Tieren und einer wunderschönen Natur. Wenn ich so viel Geld hätte, könnte ich das endlich und mich dabei auch noch voll und ganz dem Schreiben und Lesen widmen - mehr möchte ich nicht im Leben.

Katha: Direkt "kaufen" würde ich nichts, denn zuerst würde ich meinen Eltern das Geld zurückgeben, das sie in die Möbel für meine neue Wohnung investiert haben, und anschließend würde ich den beiden einen Wellness-Urlaub buchen - den haben sie sich mehr als verdient. Und danach würde ich selber verreisen (die Welt ist voll von Orten, die ich sehen will), Bücher und CD's kaufen, noch mehr neue Möbel anschaffen. Außerdem könnte ich endlich mal ein paar teurere Weihnachtsgeschenke besorgen. Der Rest des Geldes wandert auf die Bank, um Zinsen anzuhäufen :)

4. November = NaNoWriMo: Auch für dich? 

Svenja: Nein - ehrlich gesagt musste ich das erst einmal googeln, denn ich hab wirklich noch nie vom sogenannten "National Novel Writing Month" gehört. Asche auf mein Haupt :D

Katha: Ich hatte auch erstmal ein großes fettes Fragezeichen im Gesicht. Von daher gilt das wohl für mich nicht.

5. „Das ist Kult!“ <- worüber könntest du reden, wenn du das sagst?

Svenja: Öhhm..."Der kleine Lord" an Weihnachten und vielleicht ein Nintendo 64, wovon ich glücklicherweise noch ein Exemplar vor meinem Fernseher stehen hab :D

Katha: Mir kommen auch erstmal Spielekonsolen in den Sinn: mein Super Nintendo und mein Gameboy Color. In der Zukunft mal Serien wie Big Bang Theory und HIMYM und natürlich die Harry Potter-Reihe (da graut's mir heute schon vor einer Neuverfilmung). 

6. Warum heisst dein Blog wie er eben heisst?  

Svenja: Ich habe den Blog ja erst alleine gegründet, bevor ich auf die Idee kam, Katha zu fragen, ob sie mitbloggen möchte. Deswegen trägt er bis dato meinen Namen, wobei ich ihn schon gerne ändern würde (aber erstmal müssen die Visitenkarten verjuchtelt werden). Das BookChallenge erklärt sich daher, dass ich am Anfang dachte, wir könnten ja regelmäßig Bücher des gleichen Genres oder Autors gegenüberstellen, nach gewissen Kriterien miteinander vergleichen und dann zu dem Gewinner-Buch eine Rezension schreiben. Es hat sich allerdings schnell herausgestellt, dass wir einfach zu viele Bücher lesen, um das in der Praxis so durchzuziehen. Außerdem möchte ich gerne alles rezensieren, was ich lese =) Die Challenge besteht für mich jetzt einfach darin, so viele Bücher wie möglich zu lesen, bevor ich sterbe.  

Katha: Tja, zu Svenjas Antwort hab ich nichts weiter hinzuzufügen - besonders der letzte Punkt ist absolut treffend :)

7. Bist du eher Stadtmensch oder doch mehr Landei? 

Svenja: Das ist eine knifflige Frage. Ich bin in einem winzigen Dorf auf dem Land aufgewachsen und habe meinem Umzug in die Großstadt immer entgegengefiebert. Ich liebe das Stadtleben auch und würde es zumindest hier in Deutschland immer dem Landleben vorziehen. Wenn ich aber irgendwo ganz zurückgezogen leben könnte, ganz ohne Menschen, dann würde ich das tatsächlich lieber tun. Ein bisschen paradox... :D 

Katha: Stadt - definitiv Stadt!!!! Ich brauche den Lärm, den Dreck, die Hektik, Straßenmusikanten und die Kultur - und die Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten. Ich mag zwar ab und zu auch die Ruhe auf dem Land, aber irgendwann wird es mir dann auch wieder zu ruhig. Außerdem ist es für jemanden wie mich ohne Führerschein einfach blöd, wenn man auf den ÖPNV angewiesen ist und einfach nichts fährt. Und immer Freunde bitten, dass sie einen abholen, ist auch doof (gewisse Leute können ein Lied davon singen).

8. Der schönste/beeindruckendste/inspirierendste… Ort, an dem du bisher je gewesen bist?

Svenja: Da habe ich zwei :) Zum Einen das ehemalige Kloster Santa Maria delle Grazie in Mailand, wo das Fresko "Das letzte Abendmahl" von Leonardo Da Vinci zu finden ist. Das Gemälde kennt man ja von Bildern, aber wenn man einmal leibhaftig davorsteht - dieses Gefühl ist unglaublich. Die Dimension, die Ausmaße und natürlich Leonardos Stil - einfach unfassbar! 
Und dann erinner ich mich noch besonders gerne an ein anderes Erlebnis: Ich war mit meiner Mutti und meiner Freundin in Rom und wir saßen auf der Engelsburg bei einem Glas Wein. Die Sonne ging schon unter und beleuchtete von hinten den mächtigen Petersdom: Das war ein einfach grandioser Anblick, an den ich gerne zurückdenke.  

Katha: Ohne Frage London. Sowohl die Infrastruktur und Architektur als auch die Kultur und die Leute haben mich absolut verzaubert. Wenn man erstmal die ganzen Touristenattraktionen abgeklappert hat, kann man die Stadt und seine Vielfalt richtig genießen. Die Menschen sind verdammt freundlich (zumindest habe ich bisher den Eindruck gehabt), der britische Akzent zum Dahinschmelzen toll und es gibt immer etwas zu entdecken. Leider ist es auch verdammt teuer dort...

9. Jemand Fremdes soll dich kurz lediglich aufgrund des momentanen Inhalts deines Kühlschranks beschreiben: Wie würde er dich aufgrund dessen, was drin ist, wahrscheinlich einschätzen?

Svenja: Süßkram-süchtiger Vegetarier mit einer vielleicht etwas ungesunden Vorliebe für Schmand und Sahne :D

Katha: Vielleicht als "experimentierfreudige Resteverwerterin"? Ich schmeiße nur ungern etwas weg, also wird es im Notfall eingefroren, bevor es schlecht wird. Deswegen habe ich auch die unterschiedlichsten Sachen da, die ich miteinander kombinieren kann. Dabei lasse ich meiner Kreativität freien Lauf (beim Backen und beim Kochen) und stelle dann hinterher fest, dass ich eigentlich viel zu viel für eine Person produziere. Auch hier wieder die Lösung: einfrieren! ^^

10. Was sollte unbedingt und möglichst bald mal erfunden werden?  

Svenja: Ganz klar - das Beamen! Dann könnte man tatsächlich mal eben dem Alltag entfliehen und den Abend zum Beispiel auf Hawaii statt auf dem Sofa verbringen.

Katha: Ein Programm, das dich im Kleidungsgeschäft einscannt und ein 3D-Abbild erstellt, das du nach Belieben mit den Klamotten aus dem Sortiment einkleiden kannst. Das erspart einem das ständige An- und Ausziehen, um zu sehen, ob das Kleidungsstück passt und wie es an einem selbst aussieht. Das wäre wesentlich weniger anstrengend.  

11. Was war das schrecklichste Buch, welches du je gelesen hast, und warum fandest du es eigentlich so schrecklich? (Waren die Figuren so dämlich, war ein Thriller so blutrünstig dargestellt, war es ein auf unfassbaren Tatsachen beruhendes Sachbuch…? 

Svenja: Auf die Gefahr hin, dass ich mich gleich ziemlich unbeliebt mache: Die gesamte Twilight-Reihe. Das hat gleich mehrere Gründe: 1. Die Bücher sind grausam schlecht recherchiert. 2. Die Hauptfigur Bella ist eigentlich untragbar, sie ist bis zum Erbrechen wehleidig und geht einem einfach nur auf den Geist. 3. Schnulz! Und zwar jede Menge, er tropft aus jeder Seite. 4. Die Bücher suggerieren einfach eine absolut ungesunde Vorstellung von einer Beziehung zwischen Mann und Frau. Mann = Unterdrücker, Stalker (was laut der Handlung absolut okay ist), Frau = wehrloses Opferlamm, das sich unterwirft. 5. Der Schreibstil = die Bücher sind vom Stil her einfach schlecht und klingen, als hätte eine 13-Jährige ihre Träume aufgeschrieben... Ich könnte noch eine Weile so weitermachen, aber ich glaube, das reicht :P  Und schon mal Entschuldigung an alle Twilight-Fans, es ist nicht persönlich gemeint :)

Katha: Also ein wirklich schlechtes Buch fällt mir gerade nicht ein, aber ich konnte weder Bram Stokers Dracula noch Werken von Goethe und Schiller etwas abgewinnen. Dracula konnte mich einfach nicht fesseln und war mir zu verwirrend und langatmig, bei Goethe und Schiller lag es wohl am Lesezwang durch die Schule.

11 Dinge über uns, die ihr vielleicht noch nicht wisst:

Svenja:

1. Ihr werdet mich gleich mit anderen Augen sehen, denn ich muss leider zugeben, dass ich in meiner Jugend zuerst Fan von Daniel Küblböck und dann von Tokio Hotel war...jaja Jugendsünde, jeder hat welche :D

2. Ich bin Tee-süchtig, so jetzt ist es raus. In meiner Küche stapeln sich kreuz und quer die verschiedensten Sorten und ich schleppe immer wieder neue an.

3. Ich habe einen jüngeren Bruder, der mich mit 2m Körpergröße allerdings eindeutig überragt. 

4. Meine Uroma war Deutschlehrerin und hat uns zwei riesige Kisten mit Goethes Werken vererbt. Von dem war sie nämlich regelrecht besessen. 

5. Meine Bachelor-Arbeit wollte ich erst über "Harry Potter" schreiben, durfte das aber nicht, weil ich im Hauptfach Germanistik und nicht Anglistik hatte. So bin ich auf "Der Vorleser" von Bernhard Schlink ausgewichen - ein guter Tausch :D

6. Mein Vorname ist nordischen und mein Nachname baltischen Ursprungs. Mein Vorname hat meinen Eltern natürlich einfach gefallen, woher allerdings unser Nachname kommt, kann sich niemand erklären. Soweit zurückverfolgbar, haben wir nämlich keine baltischen Vorfahren :P

7. Ich bin ein Weihnachts-Freak. Bommelmütze mit Glöckchen dran, Zuckerstangen-Ohrringe, Spekulatius-Tee, in den ich stilecht Spekulatius tunke, Weihnachts-Duftkerzen, Nadelduft, Deko in Rot/Weiß, Socken mit Weihnachtsmotiv und so weiter und so weiter...ich liebe einfach alles davon. Weihnachten ist für mich die schönste Zeit im Jahr :)

8. Den ersten Band von "Harry Potter" habe ich mal zum Geburtstag bekommen, weil ich ihn unbedingt haben wollte. Das Buch lag dann allerdings ewig rum - bis der Film ins Kino kam. Danach packte ich sofort das Buch und es war um mich geschehen.

9. Ich stehe total auf Krimiserien, aber nur auf die wirklich blutigen. Ohne Serienmörder geht bei mir gar nichts :D

10. Als Kind dachte ich, Dinoschnitzel werden aus Dinos gemacht. Wirklich wahr! :D Ich saß mal mit meiner Mutti im Auto, als neben uns an der Ampel ein Schweinetransporter hielt. Ich fragte meine Mama, was mit den armen Schweinen passieren würde und sie sagte mir, dass sie jetzt zum Schlachthof kämen, damit man Schnitzel aus ihnen machen könne. Erleichtert und voller Überzeugung sagte ich darauf: Zum Glück esse ich nur Dinoschnitzel! Tja... :D

11. Ich hasse Kaffee. Aus tiefstem Herzen. Aber: Getreu meiner Teesucht geht für mich nichts über eine gute Flasche Club Mate. Das Zeug ist mein Lebenselixier, ohne geht einfach gar nichts. Was dem einen sein Kaffee, ist dem anderen seine Mate.

Katha:

1. Im Gegensatz zu Svenja bin ich kaffeesüchtig. Ohne einen frisch gemahlenen(!!!!!) Kaffee geht bei mir am Morgen gar nichts. Bevor ich nicht einen Pot (auch hier ein fettes Ausrufezeichen) davon konsumiert habe (übrigens schwarz - ohne Milch und Zucker), sollte man mich erst gar nicht ansprechen, denn...

2. ... bin ich ein absoluter Morgenmuffel, dafür aber nachtaktiv. Ich mag Dunkelheit und Sternenhimmel, weshalb "Kinder der Nacht" von Callejon wohl auch zu meinen absoluten Lieblingssongs gehört. Tageslicht meide ich weitgehend (nein, ich bin kein Vampir), deshalb habe ich auch eine absolut grässliche "Kellerbräune", die aber auch nach stundenlanger Sonnenanbetung nicht weggeht. 

3. Ich höre gerne Metal und zocke gerne Rollenspiele am PC, bei denen ich Leute abmetzeln kann. Das ist meine Form des Aggressionsabbaus. Danach bin ich die Ruhe selbst - oder zumindest nah dran. Zu Metal kann man übrigens einfach wahnsinnig gut (und sinnfrei) durch's Zimmer springen - für jemanden ohne Taktgefühl und Tanztalent ist das optimal (an die Menschen, die unter mir wohnen: tut mir leid). 

4. Ich bin backwütig. Das muss man wirklich so sagen. Ich backe eigentlich ständig, für alles und jeden. Und ich verschenke meine Kreationen zu jedem Anlass. Das ist irgendwie schon zwanghaft. Falls also jemand gerne Süßes isst, aber keine Lust zu backen hat, soll er sich einfach bei mir melden. Ich verschicke gerne Fress-Pakete (das meine ich ernst) ;)

5. Ich gehöre zu jener kleinen Gruppe Frauen, die keine Kinder haben wollen. Wenn andere verzückt zu lächeln beginnen, wenn sie irgendwo ein Baby oder Kleinkind sehen, könnte ich einfach nur genervt die Augen verdrehen. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber ich kann mit ihnen einfach nichts anfangen. Die Kinderproduktion in unserer Familie bleibt also an meiner Schwester hängen :P

6. Ich stehe auf Freizeitparks. Achterbahnen, Riesenschiffschaukeln, Mountainrafting - das ist meine Welt. Ich liebe den Nervenkitzel und dieses berauschende Gefühl, wenn man ruckartig losfährt, hin- und hergeschleudert wird oder in einem ständigen Auf und Ab auf den Gleisen entlangschießt. Nur das lange Anstehen geht mir auf die Nerven. 

7. Ich zeichne total gerne. Kreativität liegt wohl bei uns in der Familie: meine Mutti bastelt absolut fantastisch, meine Schwester beherrscht die Origami-Faltkunst und bastelt (ausbildungsbedingt) extrem schöne Fensterbilder und dergleichen, mein Vati kann auch super zeichnen, was er wohl von seinen Eltern geerbt hat, denn die haben das eindeutig ebenfalls drauf (meine Oma zeichnet zum Beispiel unsere Geburtstagskarten alle selbst - falls du das hier liest, Omi: ich besitze sie alle noch). 

8. Ich esse wahnsinnig gerne scharf. Also richtig scharf. Ich bin in der Beziehung äußerst schmerzunempfindlich. Deshalb muss ich prinzipiell alles nachwürzen, was ich nicht selbst gekocht habe, und trage zu dem Zweck auch immer einen kleinen Anhänger an meinem Schlüsselbund, in dem ich mein Chilipulver aufbewahre. 

9. Ich bin ein unverbesserlicher Klugscheißer, besonders was Grammatik und Rechtschreibung betrifft. Mir fällt es wirklich schwer, mir dahingehende Kommentare zu verkneifen. Das führt häufig dazu, dass andere von mir genervt sind, aber ich komme dagegen einfach nicht an. 

10. In der 2. Klasse hatte ich eine Kurzhaarfrisur, die einfach schrecklich war. Ich sah aus wie ein Junge, da ich unglücklicherweise zu der Zeit auch immer in Jungsklamotten herumgelaufen bin. Danach war ich dermaßen traumatisiert, dass ich jegliche Kürzung meiner Haare um mehr als 5cm boykottiert habe. Das Ergebnis: meine Haare gingen bis über den Hintern. Inzwischen habe ich mich allerdings mit einem schulterlangen Haarschnitt angefreundet. 

11. Ich schaue mir immer noch mit Begeisterung Disney-Filme und Zeichentrickserien wie Der kleine Maulwurf oder Alfred Jodokus Kwack an. Ich finde, dafür ist man nie zu alt. Und im Gegensatz zu manch anderen Genres haben selbst die gegenwärtigen Produktionen nicht an Qualität eingebüßt. Meine Familie teilt diese Vorliebe übrigens :)


Unsere 11 Fragen an die Nominierten (weiter unten im Post):

1. Gibt es ein Buch, von dem du sagen würdest, dass es dich zum Lesen gebracht oder vielleicht sogar in irgendeiner Form dein Leben verändert hat? Wenn ja, welches?

2. Welches Buch sollte deiner Meinung unbedingt verfilmt werden - und zwar pronto?

3. Was bedeutet das Bloggen für dich?

4. Welches war das erste Buch, das du rezensiert hast?

5. Was würdest du in eine Zeitkapsel packen, die erst in 50 Jahren wieder geöffnet werden soll?

6. Angenommen es gäbe einen Soundtrack zu deinem Leben: welche 5 Lieder würden auf gar keinen Fall darauf fehlen?

7. Wie stehst du zu Spoilern (bei Büchern, Filmen, Serien)? Liest du das Buch bzw. schaust du die Serie/den Film trotzdem, selbst wenn du weißt, was passieren wird?

8. Nervennahrung - jeder braucht sie. Aber was konsumierst du, um die kleinen grauen Zellen ein bisschen anzukurbeln?

9. Wie stehst du zu Self-Publishing? Oder bevorzugst du generell lieber Bücher von klassischen Verlagen?

10. Buchmessen - Kommerz und viel Tamtam oder einfach Blogger-Pflicht und Hochgenuss?

11. Dystopien sind ja aktuell schwer angesagt. Was wäre denn deine Horror-Zukunftsvision?


Unsere Nominierten:

Ladys and Gentlemen, the Nominees are:

1. Maria von Das Buechereulenparadies - eine Bloggerin, die wir persönlich kennen und deren Blog, obwohl schon über ein Jahr alt, etwas so Besonderes ist, dass es sich immer wieder lohnt, einen Blick darauf zu werfen =)

2. Nadine von Nadine's Bücherwelt - weil dieser Blog einfach ganz zauberhaft und liebevoll gestaltet ist und es verdient, noch mehr Aufmerksamkeit zu erhalten.

3. Lovin Books - auch ein wunderschöner Blog zum Träumen.

4. Ulrike von Literatur im Internet - eine supernette Bloggerin, die ich (Svenja) auf der Frankfurter Buchmesse kennengelernt habe. Sie hat ihren Blog zwar schon etwas länger, aber er hat auf jeden Fall noch mehr Aufmerksamkeit verdient.

5. Cindy von Kumos Buchwolke - sie hat zwar auch schon ganz viele Leser, aber irgendwie nominiert man doch auch seine Lieblingsblogs :)

6. Tina vom Tulpentopf - ihr super schöner Blog ist auch schon etwas älter, aber definitiv immer einen Blick wert.

7. Sabine von Bienes Bücherinsel, die sich 2014 nach einigen veröffentlichten Gastrezensionen "selbstständig" gemacht hat. Sie bringt ihre Meinung zu den Büchern immer super rüber. 

8. Steffi und Heike von Steffis und Heikes Lesezauber. Wenn man hier mal Stöbern möchte, dann muss man ein bisschen Freizeit haben, denn die beiden rezensieren unheimlich viel! Da ist für jeden etwas dabei :)

9. Shelly von Shellys Booklove - auch wenn die Anzahl der Rezension noch recht überschaubar ist, ist der Blog einfach wunderschön. Und auf die Ohren gibt's auch etwas ;)

10. Alica von Crashies Wonderland, deren Blog es fast genauso lange gibt wie unseren. Sie hat nicht nur Belletristik "im Programm", sondern auch Mangas. 
  
Natürlich seid ihr nicht gezwungen, die Fragen zu beantworten, aber uns hat es sehr viel Spaß gemacht und wir sind gespannt darauf, welche Antworten ihr gebt. :)

In diesem Sinne nochmal vielen Dank an Tanja, die den Award an uns weitergegeben hat. Wir hoffen, unsere Antworten gefallen dir ;)
              

     

9 Kommentare:

Nadine Reich hat gesagt…

Hallöchen ihr Lieben :)
Ihr habt wirklich schöne Antworten und auch tolle eigene Fragen!
Für diesen Tag wurde ich allerdings schonmal nominiert und würde dann lieber beim nächsten Tag mitmachen, wenn das okay ist :)
Trotzdem sage ich ganz lieb danke! Ihr habt auch viel mehr Leser verdient, aber das habe ich euch ja schonmal gesagt ^-^
Allerliebste Grüße!
Nadine♥

Tanja hat gesagt…

Schön, dass ihr so bereitwillig mitgemacht habt! <3

Ich bin ja auch sehr pro Beamen; ich sitze nicht so gerne so lange in Fliegern und via Beamen könnte ich auch meine Familie sooooo oft sehen, ganz zu schweigen von den überall verstreuten Bekannten!

Und: Ich habe als Kind "Maggi fix" total missverstanden; ich musste sehr viel älter werden, um zu kapieren, dass das eigentlich nur Gewürzmischungen sind. Ich dachte, z.B. in Maggi fix für Gulasch sei so ein Wunderpulver, das man mit Wasser aufkocht und schwupps, ist es zu echtem Gulasch aufgequollen.
Ich war sehr desillusioniert, als ich erkennen musste, dass dem nicht so ist und seit da kann ich mir diese Fix-Tütchen auch gar nicht mehr erklären; ich sehe bis heute keinen Sinn darin, die zu benutzen anstatt "richtig" zu kochen und selbst zu würzen. (Püüüh, steht Gulasch drauf und ist gar keins drin!)

LG,
Tanja

Svenja Prautsch hat gesagt…

Dankeschön :)

Na klar, irgendwie haben wir auch erwartet, dass es sich sicher bei manchen doppelt. Ist ja doch recht verbreitet :)

Svenja Prautsch hat gesagt…

Na klar, selbst mal ein "Interview" geben, ist doch auch supertoll :) Die Fragen waren aber auch klasse ;)

Die Maggi-Geschichte ist ja auch großartig :D Oh Mann, was man als Kind so alles denkt. Zum Glück gab es kein Maggi Fix für Dinoschnitzel...wie wohl der Dino in die Packung gekommen wäre? :D

Liebe Grüße
Svenja

An Chan hat gesagt…

Huhu :D
Vielen Dank für die Nominierung! Ich werde mich morgen gleich mal näher damit beschäftigen und auch eure Antworten lesen! <3
Ich hatte die Aktion vor ein paar Wochen schonmal woanders gesehen und fand sie sehr schön. Umso besser, dass ich tatsächlich nominiert wurde. :3 ;)

LG Alica

Katharina P. hat gesagt…

Gern geschehen! Wir sind gespannt auf die Antworten :D

LG
Katha

An Chan hat gesagt…

So, hier sind meine Antworten! :)

http://crashies-wonderland.blogspot.de/2015/10/liebster-award.html

Viel Spaß beim Lesen. ;)
Ich hatte jedenfalls welchen bei euren Antworten. :D

Ich kann btw absolut nicht verstehen, wie jemand so unfassbar gerne scharfes Essen mögen kann. Ich vertrage nicht mal zu viel Pfeffer... :'D

LG Alica

An Chan hat gesagt…

Huhu,
irgendwie waren Einstellungen auf meinem Blog komisch und jetzt ist dein Kommi verschollen. :'D Antworten kann ich trotzdem:
Es gibt viel zu wenige, die Lifehouse mögen! :D Die sind ja leider doch eher unbekannt, aber ich kann bei deren Musik so super entspannen. :3
Auf die Leipziger Buchmesse freue ich mich auch schon sehr und bin mega gespannt wie es wird! Wäre toll, dann ein paar Gleichgesinnte zu treffen. :D
LG und ein schönes Wochenende (plus Halloween)!

kumosbuchwolke hat gesagt…

Guten Abend ihr Beiden,

danke für eure Nominierung. Das hat mir die letzten Tage versüßt und ich hoffe ich komme in den nächsten dazu eure Fragen zu beantworten.

Liebe Grüße
Cindy

Kommentar veröffentlichen