Montag, 29. Februar 2016

REZENSION: "Die Ernte des Bösen" (J. K. Rowling als Robert Galbraith)

Copyright blanvalet

Titel: Die Ernte des Bösen 

Autor: Robert Galbraith (J. K. Rowling)

Genre: Krimi / Detektivroman

Verlag: blanvalet

Erscheinungsjahr: 2016

Format: Hardcover (22,99 €)

Seiten: 672

ISBN: 978-3764505745


Inhalt:

Nach dem Fall Lula Landry und dem Seidenspinner-Mord läuft es für Cormoran Strikes Detektei recht gut. Als eines Morgens jedoch ein abgeschnittenes Frauenbein an seine Assistentin Robin geschickt wird, springen die Klienten nach und nach ab. Wenig später wird die zerstückelte Leiche einer jungen Frau gefunden und Strike ist klar, dass es der Mörder auf seine Detektei und vor allem auf Robin abgesehen hat. Während die Polizei direkt einen berüchtigten Drogenboss in Visier nimmt, verfolgen Strike und Robin jedoch ihre eigene Spur und geraten dabei in einen Strudel aus Gewalt und Gefahr.

Sonntag, 28. Februar 2016

REZENSION: "Der Game Master 01 - Tödliches Netz" (James Dashner)

Copyright cbt

Titel: Der Game Master - Tödliches Netz

Autor: James Dashner

Genre: Science Fiction / Jugendroman

Verlag: cbt

Erscheinungsjahr: 2015

Format: Taschenbuch (9,99 €)

Seiten: 416

ISBN: 978-3570309612


Inhalt:

Mit seinen 16 Jahren ist Michael bereits ein begnadeter Gamer und Hacker und verbringt so viel Zeit wie möglich im VirtNet. Doch nachdem er mit ansehen musste, wie sich eine andere Gamerin den eigenen Core herausriss und sich damit nicht nur im Spiel, sondern auch im echten Leben, umgebracht hat, ist für ihn nichts mehr, wie es war. Schnell wird klar, dass ein größenwahnsinniger und äußerst gefährlicher Hacker namens Kaine dahintersteckt. Michael und seine Freunde Sarah und Bryson werden auf ihn angesetzt und begeben sich auf ihrer Suche nach ihm immer tiefer hinein in die Abgründe des VirtNets, wo an jeder Ecke eine weitere große Gefahr auf sie lauert.

Freitag, 26. Februar 2016

NEWS: Die LovelyBox von LovelyBooks - jeden Monat neu!


http://www.lovelybooks.de/lovelybox/

Wir sind ja beide leidenschaftliche Lovelybooker und freuen uns deshalb ganz besonders, euch heute eine neue wundebare, fantastische Aktion von LovelyBooks vorstellen zu dürfen. Es geht um die LovelyBox - die erste Überraschungsbox für Bücherwürmer wie uns. Wie, wo, was - das haben wir mal kurz für euch zusammengefasst :)

Mittwoch, 24. Februar 2016

REZENSION: "Ein Sommer ohne uns" (Sabine Both)

Copyright Loewe Verlag

Titel: Ein Sommer ohne uns

Autor: Sabine Both

Genre: Jugendroman / Liebesroman

Verlag: Loewe Verlag

Erscheinungsjahr: 2016

Format: Klappenbroschur (12,95 €)

Seiten: 240

ISBN: 978-3785582220


Inhalt:

Seit fünf Jahren sind Verena und Tom das absolute Traumpaar. Sie lieben sich und planen eifrig ihre gemeinsame Zukunft nach dem Abi. Doch plötzlich kommen Verena Zweifel: Will sie wirklich für den Rest ihres Lebens mit diesem einen Mann zusammen sein oder verpasst sie vielleicht etwas? Während ihre Freunde sich nämlich begeistert ausprobieren, bleibt Verena nur Tom - und plötzlich merken die beiden, dass das vielleicht doch nicht genug ist. Deswegen beschließen sie, sich erst einmal eine Auszeit voneinander zu nehmen und bis zum Studienbeginn eine offene Beziehung zu führen. Doch kann das gut gehen?

Montag, 22. Februar 2016

REZENSION: "Der Märchenerzähler" (Antonia Michaelis)

© Oetinger Verlag
Titel: Der Märchenerzähler

Autor: Antonia Michaelis

Genre: Thriller 

Verlag: Oetinger Verlag 

Erscheinungsjahr: 2013

Format: Taschenbuch (8,99€)

Seiten: 447

ISBN: 978-3-8415-0247-6



Inhalt

Die ganze Schulzeit über hat Anna dem verschlossenen Abel kaum Beachtung geschenkt. Ein einziges Gespräch ändert das plötzlich. Sie ist fasziniert von dem Jungen, der sich so rührend um seine kleine Schwester kümmert, und von dem Märchen von der Prinzessin mit dem Diamantherz, das er ihr erzählt. Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Doch die Realität ist kein Märchen, in dem alles gut ist. Sie ist grausam und unvorhersehbar. Als die Leiche eines Mannes aufgefunden wird, der in Verbindung zu Abel steht, beginnt Anna an allem und jeden zu zweifeln. Wo war Abel in der Nacht des Mordes? Und wessen kalten Atem spürt sie in ihrem Nacken?

Sonntag, 21. Februar 2016

REZENSION: "Sophia, der Tod und ich" (Thees Uhlmann)

Copyright Kiepenheuer & Witsch

Titel: Sophia, der Tod und ich

Autor: Thees Uhlmann

Genre: Roman / Humor

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Erscheinungsjahr: 2015

Format: Hardcover (18,99 €)

Seiten: 320

ISBN: 978-3462047936


Inhalt:

Gerade noch mitten im Leben und plötzlich steht der Tod vor der Tür und verkündet, in drei Minuten würde man sterben. Genauso geht es dem Erzähler in "Sophia, der Tod und ich". Allerdings ist die Geschichte hier noch nicht zu Ende, denn gerade als der Tod seines Amtes waltet, klingelt es erneut, was den Sensenmann völlig aus der Fassung bringt. Anstatt seinen Auftrag zu Ende zu bringen, schließt er sich seinem Opfer und dessen Exfreundin Sophia an, lernt das Leben kennen und entdeckt ganz neue Seiten an sich. Und der Erzähler? Im Angesicht des Todes denkt er darüber nach, was im Leben wirklich zählt...

Samstag, 20. Februar 2016

REZENSION: "Infernale 01" (Sophie Jordan)

Copyright Loewe Verlag

Titel: Infernale

Autor: Sophie Jordan

Genre: Dystopie / Zukunftsthriller

Verlag: Loewe Verlag

Erscheinungsjahr: 2016

Format: Hardcover (17,95 €)

Seiten: 384

ISBN: 978-3785581674


Inhalt:

Davy führt ein perfektes Leben: Sie hat tolle Freunde, einen super süßen Freund, lebt in einem schicken Haus und ist an der Juilliard aufgenommen worden. Doch mit einem Mal ist nichts mehr, wie es war, denn Davy wird positiv auf das Mördergen HTS getestet. Von nun an wird Davy als Aussätzige behandelt und als potentiell gefährlich eingestuft. Ihre Freunde und auch ihre Eltern wenden sich von ihr ab und all ihre Träume zerplatzen. Während um sie herum alles zusammenbricht, muss sich Davy fragen, ob sie wirklich gefährlich ist - ob sie wirklich dazu fähig ist, einen Mord zu begehen.

Freitag, 19. Februar 2016

REZENSION: "Stimmen" (Ursula Poznanski)

© Wunderlich

 
Titel: Stimmen
Autor: Ursula Poznanski
Genre: Thriller
Verlag: Wunderlich
Erscheinungsjahr: 2015
Format: Broschiert (10,99€)
Seiten: 442
ISBN: 978-3-8052-5062-7





Inhalt

Ein toter Arzt führt Beatrice Kaspary und Florin Wenninger in die psychiatrische Einrichtung Salzburg-Nord. Wurde er von einem der Patienten auf der Traumastation ermordet? Oder fiel er einem seiner Kollegen zum Opfer? Nur mühsam kommen sie bei den Ermittlungen voran, denn das Personal ist verschlossen und die Patienten reden wirr. Wem kann man glauben und wem nicht? Und wer hat das Opfer nach seinem Tod mit Plastikbesteck dekoriert? Und vor allem: warum? Die Lage spitzt sich zu, als sich eine weitere Tragödie ereignet...

Donnerstag, 18. Februar 2016

REZENSION: "Endlich zu fünft" (Miina Supinen)

Copyright Suhrkamp Insel Verlag

Titel: Endlich zu fünft

Autor: Miina Supinen

Genre: Roman / Humor

Verlag: Suhrkamp Insel Verlag

Erscheinungsjahr: 2016

Format: Taschenbuch (9,99 €)

Seiten: 357

ISBN: 978-3458361299


Inhalt:

Eigentlich ist Familie Silola eine echte Bilderbuch-Familie: Schickes Haus direkt am Meer, Vater ein europaweit berühmter Dirigent, Mutter angesehene Innenarchitektin, zwei erwachsene Kinder und ein von allen geliebtes Nesthäkchen. Eigentlich. Denn hinter der Fassade ist nichts so wie es scheint: Während die 22-jährige Tochter sich auf der Suche nach sich selbst auf das ein oder andere sexuelle Abenteuer einlässt und der 18-jährige Sohn sich mithilfe von straffem Workout und Steroiden endlich vom verhassten Babyspeck trennen will, fürchtet Mutter Katriina sich davor, dass bald jeder bemerken könnte, dass die 4-jährige Pelagia weder ihr noch ihrem Mann Launo, sondern eher dem attraktiven Tauchlehrer Tom ähnlich sieht...

Freitag, 12. Februar 2016

REZENSION: "Es muss wohl an dir liegen" (Mhairi McFarlane)


© Droemer Knaur
Titel: Es muss wohl an dir liegen

Autor: Mhairi McFarlane

Genre: Roman / Liebesroman

Verlag: Droemer Knaur

Erscheinungsjahr: 2016

Format: Broschiert (10,99€)

Seiten: 512

ISBN: 978-3-426-51795-6


Inhalt

Es braucht nur eine SMS, um Delias Leben in einen Scherbenhaufen zu verwandeln. Gerade noch schmiedet sie Heiratspläne mit ihrem Langzeitfreund Paul, im nächsten Moment erfährt sie per Zufall von dessen Affäre. Delia wird alles zu viel. Kurzerhand kündigt sie ihren Job (der sie ohnehin unglücklich gemacht hat), packt ihren Koffer und zieht vorerst zu ihrer besten Freundin Emma nach London. Überwältigt von der Großstadt und den Eindrücken beschließt sie, länger zu bleiben, als geplant. Bei der PR-Firma Cock & Tail findet sie einen Job, mit dem die Probleme erst richtig anfängt. Auf einmal sieht sie sich gefangen in einem Netz aus Lügen und wird darüber hinaus auch noch von dem arroganten (aber äußert attraktiven) Journalisten Adam erpresst. Und auch Paul hat nicht vor, aus ihrem Leben zu verschwinden.    

Mittwoch, 10. Februar 2016

REZENSION: "Von Mr. Holmes zu Sherlock: Meisterdetektiv - Mythos - Medienstar" (Mattias Boström)

Copyright btb

Titel: Von Mr. Holmes zu Sherlock

Autor: Mattias Boström

Genre: Sachbuch

Verlag: btb

Erscheinungsjahr: 2015

Format: Klappenbroschur (14,99 €)

Seiten: 608

ISBN: 978-3442713363


Inhalt:  

Der Meisterdetektiv Sherlock Holmes ist heute, mehr als 120 Jahre nach seiner "Geburt", noch immer allgegenwärtig. Er begegnet uns in zahlreichen Neu-Adaptionen wie "Sherlock" von der BBC, der Krimiserie "Elementary" und Guy Richies Kino-Blockbustern. Doch wie wurde Sir Arthur Conan Doyles Mr. Holmes zu dem Sherlock der Neuzeit und wie haben Interpreten, Illustratoren, Schriftsteller und Regisseure im Laufe der Neuzeit Einfluss auf die literarische Figur genommen? In seinem Buch zeichnet Mattias Boström diesen Weg nach und enthüllt auf jeder Seite Faszinierendes über den wohl bekanntesten Meisterdetektiv der Welt und seine Fans, Anhänger und Erschaffer.

Sonntag, 7. Februar 2016

Gewinnspiel zum Bloggergeburtstag: Die Gewinner


Vielen vielen Dank für die zahlreichen Kommentare und Glückwünsche zu unserem Bloggergeburtstag. Wir haben uns unheimlich gefreut :) 

Jetzt ist es soweit: Wir haben ausgelost und können die beiden Gewinner nun bekanntgeben. Die Losfee in Gestalt von Svenjas Freund hat entschieden.


And the Oscars ... äääh books go to:

Freitag, 5. Februar 2016

Save the Date: Top-Neuerscheinungen Frühjahr 2016


Wie in jedem Frühjahr - kurz vor der Leipziger Buchmesse - erwarten uns auch dieses Jahr wieder zahlreiche Top-Neuerscheinungen im Februar und im März. Ich persönlich habe mich ja schon gefragt, wie zur Hölle ich die alle auf einmal lesen soll (denn das ist natürlich das erklärte Ziel). Auf welche neuen Titel wir uns besonders freuen, haben wir da mal in einem Post für euch zusammengefasst :)

Mittwoch, 3. Februar 2016

REZENSION: "Das Feuerzeichen" (Francesca Haig)

Copyright Heyne fliegt

Titel: Das Feuerzeichen

Autor: Francesca Haig

Genre: Dystopie

Verlag: Heyne fliegt

Erscheinungsjahr: 2015

Format: Hardcover (16,99 €)

Seiten: 480

ISBN: 978-3453270138


Inhalt:

Cass lebt in einer zerstörten Welt, in der nur noch Zwillinge geboren werden. Doch während ein Zwilling stets ein kerngesunder Alpha ist, wird der andere mit einem Makel geboren und schon im Kindesalter als minderwertiger Omega gebrandmarkt. Cass ist ein solcher Omega und wird deshalb von ihrer Familie verstoßen. Doch das ist noch nicht alles: Da die Zwillingspärchen in einer nicht erforschten Abhängigkeit zu einander stehen, kann kein Geschwisterkind ohne das andere leben. So kommt es, dass Cass' Bruder Zach gleichzeitig ihr größter Feind und ihr engster Vertrauter ist. Doch Cass hat einen Traum: Die Unterdrückung der Omegas muss endlich aufhören! Sie sollen genauso frei sein wie die Alphas. Und um das zu erreichen, muss Cass gegen Zach ankämpfen...

Montag, 1. Februar 2016

Monatsstatistik Januar


Das ging ja fix! Und schwupp ist schon der erste Monat des neuen Jahres rum und es ist wieder Zeit für einen Rückblick. 2016 startete für uns auf jeden Fall schon mit einigen ganz tollen Büchern, die das Potenzial haben, unsere Bücher des Jahres werden. Was es sonst noch Neues gab, erfahrt ihr in diesem Post.

BLOGGERGEBURTSTAG: Unser Gewinnspiel zum einjährigen Jubiläum


Heute - ganz genau vor einem Jahr - ging unser Buchblog mit dem ersten Post online und seitdem ist jede Menge passiert. Wir haben gelesen und rezensiert wie die Weltmeister, waren viel unterwegs, haben an tollen Aktionen teilgenommen und selbst welche veranstaltet und vor allem haben wir euch als Leser gewonnen und das ist schließlich das Allerwichtigste. Denn ohne euch wäre unser Blog nicht viel mehr als ein privates Literaturtagebuch, was zwar zweifelsohne auch schön wäre, aber so könnte ja niemand unsere Gedanken und Ideen lesen und mit uns darüber diskutieren.

Genau deswegen wollen wir heute an unserem ersten Bloggergeburtstag DANKE sagen und feiern das mit einem Gewinnspiel. Wir freuen uns schon unheimlich auf ein weiteres Jahr mit euch und ganz viele zukünftige Beiträge, doch bevor wir uns hier noch tot schwafeln, wollen wir euch natürlich verraten, was und wie ihr gewinnen könnt: