Donnerstag, 30. November 2017

REZENSION: "Der Himmel in deinen Worten" (Brigid Kemmerer)

ya! Harper Collins

Titel: Der Himmel in deinen Worten
Autor: Brigid Kemmerer
Genre: Jugendroman / Young Adult / Liebesroman
Verlag: ya! (Harper Collins)
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Hardcover (16,00 €)
Seiten: 352
ISBN: 978-3-959671644



Nach dem Tod ihrer Mutter ist die 17-jährige Juliet verzweifelt. Beinahe jede freie Minute verbringt sie auf dem Friedhof an ihrem Grab und schreibt ihr weiter Briefe - wie sie es schon vor ihrem Tod getan hat. Eines Tages findet Juliet eine gekritzelte Antwort auf einem ihrer Briefe. Zunächst wütend darüber, dass sich jemand in ihre Trauer eingemischt hat, antwortet sie. Zwischen ihr und dem Unbekannten entspinnt sich bald ein berührender Gedankenaustausch und Juliet stellt fest: Sie ist nicht die einzige, die tieftraurig und unendlich verzweifelt ist. Doch als sie herausfindet, mit wem sie die ganze Zeit geschrieben hat, ist sie verwirrt - wie kann es sein, dass Declan Murphy, der Loser der Schule, eine so sanfte Seite hat? Das passt so gar nicht zu dem Bild, das sie und alle anderen Schüler von ihm haben...

Sonntag, 26. November 2017

REZENSION: "Neanderthal" (Jens Lubbadeh)

© Heyne Verlag


Titel: Neanderthal
Autor: Jens Lubbadeh
Genre: Thriller / Science Fiction
Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Klappenbroschur (14,99 €)
Seiten: 528
ISBN: 978-3-453-31825-0


Deutschland in den 2050er Jahren: Durch Genmanipulationen im Mutterleib werden Behinderungen, Krankheiten und Schönheitsfehler systematisch abgeschafft. Die Gesundheit gilt als höchstes Ideal - wer dem Sozialstaat durch den übermäßigen Genuss von ungesundem Essen, Alkohol oder Drogen mutwillig zur Last fällt, wird von der Krankenkasse sanktioniert und von der Gesellschaft geächtet. Kommissar Nix findet sich in dieser Welt nur schwer zurecht - umso mehr, als er den mysteriösen Tod eines Mannes untersuchen muss. Denn die Leiche ist seltsam deformiert - handelt es sich um einen weiteren Ehrenmord an einem Behinderten? Doch die Spur führt zu einem grausigen Massengrab im Neandertal bei Düsseldorf. Die Untersuchung durch Experten ergibt: Bei den Toten handelt es sich um Neandertaler. Ein Sensationsfund von ungeahnter Brisanz, denn die Knochen sind gerade einmal 30 Jahre alt. Nix und die Anthropologen Sarah und Max sind einem Skandal auf der Spur, der das neue Deutschland in seinen Grundfesten erschüttern könnte...

Samstag, 25. November 2017

REZENSION: "Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance" (Estelle Laure)

Copyright Fischer KJB

Titel: Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance
Autor: Estelle Laure
Genre: Jugendroman
Verlag: Fischer KJB
Erscheinungsjahr: 2016
Format: Hardcover (14,99€), E-Book
Seiten: 256
ISBN: 978-3-7373-5326-7
14 Tage - so lange ist es her, seitdem Lucilles und Wrens Mutter gegangen ist, ohne eine Nachricht, wo man sie erreichen könnte. Aber das darf niemand wissen, sonst würde das Sozialamt vor der Tür stehen.  Für Lulu wird es immer schwerer, sie beide über Wasser zu halten. Schon bald geht ihnen das Geld aus, sodass sie die Rechnungen nicht bezahlen kann. Als wäre sie mit der Schule und der Verantwortung für ihre Schwester noch nicht ausgelastet, muss sie sich nun auch noch einen Job suchen. zum Glück gibt es ihre beste Freundin Eden und deren Bruder Digby, die ihr unter die Arme greifen. Und in diesem ungünstigten aller Momente verliebt sich Lulu bedingungslos - ausgerechnet in den Jungen, den sie ihr ganzes Leben kennt und der in festen Händen ist: Digby.

Mittwoch, 22. November 2017

REZENSION: "Ich schwöre!" (Marc Hudek)

© Marc Hudek


Titel: Ich schwöre!
Autor: Marc Hudek
Genre: Jugendroman
Verlag: Selfpublishing
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Taschenbuch (9,99 €)
Seiten: 216
ISBN: 978-3-7439-5317-8


So richtig im Leben angekommen ist der zwanzigjährige Sportstudent Lenny noch nicht. Zwischen Pflichtveranstaltungen an der Uni, von denen er ganz gerne auch mal eine auslässt, und dem gemeinsamen Abhängen im Jugendclub passiert in Lennys Leben nicht besonders viel. Bis eines Tages ein mysteriöser Mann namens Omar seine Gesprächsrunden im Jugendclub abhält und Lennys einzige Freunde, Yussuf und Faris, Knall auf Fall rekrutiert - für den IS. Aus heiterem beschließen Yussuf und Faris, sich den Salafisten anzuschließen und für einen islamischen Staat in Syrien zu kämpfen. Und nun steht gerade der trottelige Lenny vor der kniffligen Aufgabe, seine Freunde vor den Terroristen und vor allem vor sich selbst zu retten. Da kann er Ablenkung in Form der attraktiven Rollstuhlfahrerin Anna eigentlich nicht gebrauchen...

Sonntag, 19. November 2017

REZENSION: "Wen der Rabe ruft (The Raven Cycle #1)" (Maggie Stiefvater)

Copyright Script5

Titel: Wen der Rabe ruft
Autor: Maggie Stiefvater
Genre: Fantasy
Verlag: Script5
Erscheinungsjahr: 2013
Format: Hardcover (18,95€), E-Book
Seiten: 464
ISBN: 978-3-8390-0153-0
Jedes Jahr im April empfangen Blue und ihre Familie die Seelen derer, die bald sterben werden. Blue, die als Einzige nicht über die Fähigkeit zum Wahrsagen verfügt, konnte die Seelen bisher nur spüren, aber zu Gesicht hat sie sie nie bekommen. Doch dieses Jahr ist das anders: Plötzlich taucht vor ihren Augen der Geist eines Jungen in der Dunkelheit auf dem Kirchhof auf. Sein Erscheinen kann nur eins bedeuten: Blue ist diejenige, die für seinen baldigen Tod verantwortlich ist. Denn schon seit ihrer Kindheit weiß sie, dass sie mit einem Kuss ihre große Liebe umbringen wird. Deshalb hat sie bisher um Jungs einen großen Bogen gemacht. Was bisher problemlos funktioniert hat, wird nun eine echte Herausforderung: Gleich vier Jungs treten in ihr Leben - und einem von ihnen wird diese Bekanntschaft zum Verhängnis werden.

Donnerstag, 16. November 2017

REZENSION: "Das Tagebuch der Anne Frank. Graphic Diary" (Ari Folman, David Polonsky, Anne Frank)

© S. Fischer Verlag

Titel: Das Tagebuch der Anne Frank
Autor: Ari Folman, David Polonsky, Anne Frank
Genre: Graphic Diary / Graphic Novel
Verlag: S. Fischer
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Hardcover (20,00 €)
Seiten: 160
ISBN: 978-3-10-397253-5


Anne Frank ist 13 Jahre alt, als sie im Sommer 1942 zusammen mit ihrer Familie untertaucht, um den Deportationen der Nazis zu entgehen. Gemeinsam mit der Familie van Pels und Fritz Pfeffer verstecken sich die Franks zwei Jahre lang in einem Hinterhaus - in ständiger Angst vor der Entdeckung und angewiesen auf ihre mutigen Helfer. Für die lebensfrohe und aufgeweckte Anne ist es eine besonders schwierige Zeit, in der sie akribisch Tagebuch führt. Das Schreiben ist für sie die Möglichkeit, ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen - fast schon eine Notwendigkeit, die sie im Hinterhaus am Leben erhält...
"Das Tagebuch der Anne Frank" ist der meistgelesene Zeitzeugenbericht aus der Zeit des Holocaust. Annes Geschichte bewegt noch immer Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Ari Folman und David Polonsky haben diese Geschichte mit dem Graphic Diary in eine neue Form gebracht und Annes Gefühle auf einzigartige Weise illustriert.

Mittwoch, 15. November 2017

REZENSION: "Das Glück an Regentagen" (Marissa Stapley)

© Rowohlt Verlag


Titel: Das Glück an Regentagen
Autor: Marissa Stapley
Genre: Roman
Verlag: Rowohlt Polaris
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Klappenbroschur (14,99 €)
Seiten: 304
ISBN: 978-3-499-29170-8


Auch 10 Jahre, nachdem Mae ihre Heimatstadt Alexandria Bay am St.-Lorenz-Strom verlassen hat, birgt der Ort mit den tausend Inseln noch einige Geheimnisse. Nach einer schlimmen Trennung kehrt Mae dorthin zurück – in die Pension ihrer Großeltern. Doch Behaglichkeit und Geborgenheit sucht Mae hier vergebens, denn die Beziehung ihrer Großeltern steht nach fast 70 Jahren Ehe und einer schockierenden Enthüllung auf der Kippe. Und auch Maes eigenes Herz gerät in Aufruhr, als ihr Jugendfreund und ihre erste große Liebe Gabe ebenfalls den Weg zurück nach Alexandria Bay findet. Mae hat nie verwunden, dass Gabe eines nachts einfach so verschwand und seine Rückkehr reißt alte Wunden auf…

Freitag, 10. November 2017

REZENSION: "Die Perlenschwester" (Seven Sisters 04) (Lucinda Riley)

© Goldmann Verlag


Titel: Die Perlenschwester
Autor: Lucinda Riley
Genre: Roman
Verlag: Goldmann
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Hardcover (19,99 €)
Seiten: 608
ISBN: 978-3-442-31445-4


Nach dem Tod ihres Adoptivvaters Pa Salt begeben sich die 6 Schwestern d’Apliése nach und nach auf die Spuren ihrer leiblichen Familien und entdecken dabei auch, wer sie wirklich sind. Als die Drittälteste Star auf der Suche nach ihrer Mutter auch ihre große Liebe und ein völlig neues Leben findet, wirft das ihre engste Vertraute CeCe vollkommen aus der Bahn. Sie fühlt sich allein gelassen und begibt sich notgedrungen selbst auf eine Reise ins Ungewisse. Die führt sie zunächst nach Thailand, wo sie gemeinsam mit einem mysteriösen Einsiedler das Rätsel um die Australierin Kitty Mercer zu lösen versucht – denn das ist der Name, den Pa Salt CeCe mit auf den Weg gab. Kitty Mercers Schicksal hilft CeCe dabei, die Rätsel ihrer eigenen Vergangenheit und vor allem ihrer Persönlichkeit zu entwirren…

Samstag, 4. November 2017

REZENSION: "Die Seiten der Welt - Nachtland" (Kai Meyer)

Copyright Fischer FJB

Titel: Die Seiten der Welt - Nachtland
Autor: Kai Meyer
Genre: Fantasy
Verlag: Fischer FJB
Erscheinungsjahr: 2015
Format: Hardcover (19,99€), E-Book
Seiten: 592
ISBN: 978-3-8414-2166-1
Im letzten Moment konnten die junge Bibliomantin Furia Faerfax und ihre Freunde Cat, Finnian und Isis Nimmernis ... Siebenstern das Handwerk legen, schon taucht eine neue Bedrohung am Horizont auf. Das Haus Himmel macht Jagd auf ihre kleine Gruppe des Widerstands und gehen dabei über Leichen. Furia und ihre Freunde versuchen derweil, die Welt von den drei tyrannischen Häusern zu befreien, brechen sie zu der gefährlichen Suche durch die verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht auf – und stoßen auf das größte Geheimnis der Bibliomantik.

Freitag, 3. November 2017

REZENSION: "Tiefe Saat" (Falko Löffler)

© Eyfalia Verlag


Titel: Tiefe Saat
Autor: Falko Löffler
Genre: Politthriller / Krimi
Verlag: Eyfalia
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Taschenbuch (9,99 €)
Seiten: 397
ISBN: 978-3-939994-40-4



Peter Sander, Agent beim BKA, ist einer Berliner Terrorzelle auf der Spur, doch bei keiner der monatelangen Observationen kann sich ein konkreter Verdacht bestätigen. Das BKA tappt im Dunkeln - vor allem was die Strippenzieher im Hintergrund der vermutlichen Zelle angeht. Nach einem Anschlag, der sich keiner bestimmten terroristischen Vereinigung zuordnen lässt, erinnert sich Sander an einen einige Monate zurückliegenden Afghanistan-Einsatz, währenddessen es zu einem schwerwiegenden Zwischenfall kam, der den amtierenden Verteidigungsminister Gehrke nachhaltig beeinflusst zu haben scheint. Gibt es einen Zusammenhang zwischen Afghanistan und der Berliner Zelle? Während der Vorbereitungen auf eine geplante Sicherheitskonferenz in Berlin muss Sander schließlich feststellen, dass die Terrorzelle real ist und ihren nächsten Anschlag bereits geplant hat...

Donnerstag, 2. November 2017

REZENSION: "Die Königin der Schatten - Verflucht (Die Königin der Schatten #2)" (Erika Johansen)

Copyright Heyne



Titel: Die Königin der Schatten - Verflucht
Autor: Erika Johansen
Genre: Fantasy
Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr: 2016
Format: Taschenbuch mit Klappenbroschur (14,99€), E-Book
Seiten: 608
ISBN: 978-3-453-31587-7
Kelsea Glynn hat erfolgreich den Thron bestiegen und ist fest entschlossen, das Land unter ihrem Regiment zu Wohlstand zu verhelfen und ein Zeitalter der Gerechtigkeit und Menschlichkeit einzuläuten. Doch die beständig herannahende Bedrohung aus dem Nachbarreich Mortmesne versetzt Kelsea, ihre Garde und das Volk zunehmend in Panik und auch innerhalb ihrer Landesgrenzen gibt es Männer, die die junge Königin zu Fall bringen wollen. Ein geheimnisvolles Wesen bietet ihr Unterstützung im Kampf gegen die Mort-Armee der Roten Königin an. Kelsea ist sich allerdings sicher, dass sie damit einen Pakt mit dem Teufel schließen würde. Doch die Versuchung ist mangels Alternativen groß. Wie lange kann Kelsea ihr noch länger widerstehen?

Mittwoch, 1. November 2017

Monatsstatistik Oktober


Die erste Hälfte des Oktobers war gesäumt von Büchern - im wahrsten Sinne des Wortes, denn Svenja hat sich tollkühn den Menschenmassen der Frankfurter Buchmesse gestellt und einen halben Kofferraum voll Bücher von dort abtransportiert. Aber auch das Lesen ist natürlich nicht zu kurz gekommen. In welche literarischen Welten wir diesen Monat abgetaucht sind, erfahrt ihr hier.